Ausrüstung

Die Freiwillige Freuerwehr Gödersdorf darf sich mit Ihrer Ausrüstung sehr zufrieden schätzen. Als Stützpunktfeuerwehr der Rangordnung II des Bezirkes Villach Land besteht unsere Standardausrüstung laut Ausrüstungsverordnung des KLFV aus einem RLFA 2000 (Baujahr 1984), einem TLFA 1000, einem LF, sowie einem KRF-S.Zusätzlich steht uns ein Ölwehranhänger und ein LUF 60 (von den ÖBB zur Verfügung gestellt) für besondere Einsätze zur Verfügung.

Als Strahlenschutzstützpunkt für den Bezirk Villach Land, unter der Leitung des Bezirksbeauftragen BI Hans Tratnik, sind wir auch mit speziellen Messgeräten und Strahlenschutzzubehör bestens ausgerüstet.

Als Hauptfeuerwache der Marktgemeine Finkenstein und der Funktion als Florianistation für den Abschnitt Dreiländerecke, sind wir auch mit einer modernen Sisi-Pak-Anlage ausgestattet. Für den Funkbetrieb verantwortlich zeichnet sich Abschnittsfunkbeauftrager BM Ludwig Scheiflinger.

Verantwortlich für den Atemschutz in unserer Wehr zeichnet sich Löschmeister Bernhard Truppe. Darüber hinaus stellt die Freiwillige Feuerwehr Gödersdorf den Atemschutzabschnittsbeauftragten des Abschnittes Dreiländerecke, in der Person von Kommandanten-Stellvertretter OBI Josef Jereb, welcher auch bereits das Atemschutz-Leistungsbewerbsabzeichen in Gold trägt. Zusätzlich fungiert er auch als Bewerter bei den ATS-Leistungsbewerben. Unter unseren Atemschutzträgern befindet sich bereits ein Trupp, der den Leistungsbewerb in Bronze , sowie ein weiterer, der jenen in Silber absolviert hat.

Unsere sechs Atemschutzgeräte wurden von den Österreichischen Bundesbahnen gegen sechs neue Überdruckgeräte mit Komposit-Flaschen ausgetauscht, um bei einem eventuellen Einsatz mit dem Tunnelrettungszug gut gerüstet zu sein.